Home » Archive

Artikel in der Kategorie: Investment-Ausblick

Investment-Ausblick »

Wir veröffentlichen an dieser Stelle einen Marktkommentar von Dr. Otmar Lang, Chefvolkswirt der TARGOBANK.
Der Ausgang der Midterm Elections in den USA dürfte für die Kapitalmärkte eine gute Nachricht sein. Dass der US-Präsident nun weiterhin seine republikanischen Impulse setzen kann, dabei aber etwas mehr Gegenwind von den Demokraten im Repräsentantenhaus bekommt, könnte sich als optimale Konstellation für die Märkte herausstellen. Denn grundsätzlich trauen die Börsen den Republikanern mehr Wirtschaftskompetenz zu als den Demokraten – doch Donald Trump hat es durch seine zuweilen aggressive Vorgehensweise geschafft, diesen Bonus zu verspielen. So sehr …

Investment-Ausblick »

Wir veröffentlichen an dieser Stelle einen Marktkommentar von Dr. Otmar Lang, Chefvolkswirt der TARGOBANK.
Die Aktienmärkte sind weltweit unter Druck. Die Risiken – vor allem die politischen – sind vielfältig: Die umstrittene Wirtschaftspolitik von US-Präsident Donald Trump und die gleichzeitige Überhitzungsgefahr für die amerikanische Wirtschaft, das Italien-Risiko für die Europäische Währungsunion und ein möglicher Wachstumsabschwung in China tragen zur Unsicherheit der Investoren bei.
Darüber hinaus werden die Konjunkturprognosen zusammengestrichen. Zwar ist die Weltwirtschaft unverändert auf Wachstumskurs, doch der verliert an Kraft. Vor allem in Europa, im EM-Raum und hier insbesondere in China …

Investment-Ausblick »

Wir veröffentlichen an dieser Stelle regelmäßig den Investment-Ausblick von Merck Finck Privatbankiers.
Die Finanzmärkte stehen vor einer ereignisreichen und richtungsweisenden Woche: Erstens stehen mit den Treffen von Donald Trump und Angela Merkel sowie der Staatschefs von Nord- und Südkorea am Freitag wichtige politische Termine auf der Agenda. Zweitens tagen am Donnerstag die EZB und am Freitag die Bank of Japan. Drittens steuert die US-Quartalszahlensaison ihrem Höhepunkt zu; in Deutschland startet sie im Dax am Dienstag mit SAP. Und viertens kommt ein ganzes Bündel wichtiger Konjunkturbarometer inklusive wichtiger Stimmungsdaten. Gerade letztere sind …

Investment-Ausblick »

Wir veröffentlichen an dieser Stelle regelmäßig den Investment-Ausblick von Merck Finck Privatbankiers.
Die Börsen reagieren derzeit mehr auf Tweets von Donald Trump als auf Konjunkturmeldungen. Vorerst dominiert also noch die Politik die Finanzmärkte. Je länger aber deren Konflikte, insbesondere in Sachen Handelspolitik, andauern, desto mehr rücken die ökonomischen Folgen in den Vordergrund: Mittlerweile enttäuscht insbesondere in der Eurozone nicht nur eine zunehmende Anzahl von Wirtschaftsdaten. Vielmehr werden im Markt erste Abwärtskorrekturen für Wachstumserwartungen vorgenommen – innerhalb der Eurozone auch für Deutschland.
Damit dürften die Börsen den Makro- und Unternehmenszahlen (in den USA …

Investment-Ausblick »

Wir veröffentlichen an dieser Stelle regelmäßig den Investment-Ausblick von Merck Finck Privatbankiers.
Die Entspannung währte nur kurz: Kaum hatte Trumps oberster Wirtschaftsberater mildere Töne angestimmt, legte der US-Präsident gestern nach: Er lässt weitere chinesische Produkte im Wert von 100 Milliarden Dollar identifizieren, die mit Importzöllen belegt werden könnten. Chinas Antwort, man werde den US-Protektionismus bis zum Ende begegnen, egal was es koste, lässt erahnen, welches Potential dieser Disput noch hat. Nach kurzfristiger Einigung hört sich all das jedenfalls nicht an.
Je länger der Streit anhält, desto größer wird die Gefahr, dass der …

Investment-Ausblick »

Wir veröffentlichen an dieser Stelle regelmäßig den Investment-Ausblick von Merck Finck Privatbankiers.
Drei Themen setzen die Märkte aktuell unter Druck: Erstens streben die Notenbanken weiter mehr Normalität an, wie die etwas mehr „hawkish“ eingestellte Fed am Mittwochabend gezeigt hat. Zweitens rückt mit der Gefahr eines Handelskriegs die Geopolitik zunehmend in den Fokus, und drittens trübt sich damit gerade in Exportregionen wie der Eurozone oder Japan die Unternehmensstimmung etwas ein. Das lässt Wachstumsbedenken aufkommen. Dieser Mix führt nach Meinung von Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck Privatbankiers, zum derzeitigen Korrekturmodus an den …

Investment-Ausblick »

Wir veröffentlichen an dieser Stelle regelmäßig den Investment-Ausblick von Merck Finck Privatbankiers.
Die USA bleiben nicht nur politisch, sondern auch in Sachen Wirtschaftsdaten und Notenbankpolitik kommende Woche besonders wichtig. Im Zentrum wird dabei die Fed-Sitzung am Mittwoch stehen, bei der am Markt fest mit einer weiteren Leitzinserhöhung um 25 Basispunkte gerechnet wird. In Großbritannien tagt zudem am Donnerstag die Bank of England.
In Sachen Konjunkturdaten kommen in der zweiten Wochenhälfte in den Staaten diverse Immobilienmarktdaten sowie am Freitag Auftragszahlen für langlebige Wirtschaftsgüter im Februar. Hinsichtlich weiterer Frühindikatoren stechen am Donnerstag die „PMI“-Einkaufsmanager-Stimmungsindizes …

Investment-Ausblick »

Wir veröffentlichen an dieser Stelle regelmäßig den Investment-Ausblick von Merck Finck Privatbankiers.
Nach dieser politisch, aber auch notenbank- und datenseitig wichtigen Woche, die heute Nachmittag noch den bedeutsamen US-Arbeitsmarktbericht bringt, sollte die nächste Woche den Märkten Gelegenheit geben, die jüngsten Ereignisse zu verdauen. Denn es steht nur eine überschaubare Anzahl wesentlicher Konjunkturdaten an. Die nächsten wichtigen Notenbanksitzungen der Fed und der Bank of England finden erst übernächste Woche statt.
Was Makrodaten betrifft, sollten Börsianer kommende Woche erneut die USA fokussieren: Los geht’s am Dienstag mit dem Inflationsbericht für Februar, bevor am Mittwoch …

Investment-Ausblick »

Wir veröffentlichen an dieser Stelle regelmäßig den Investment-Ausblick von Merck Finck Privatbankiers.
Italien-Wahl und Ergebnis der SPD-Mitgliederentscheidung über eine Fortsetzung der “GroKo” – trotz dieser wichtigen politischen Themen am Wochenende bleibt die Angst vor stärker als erwartet steigenden Inflations- und Zinstrends, insbesondere in Amerika, das Thema Nummer eins an den Börsen.
Mit Trumps gestriger Ankündigung von Strafzöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte steigt zudem nicht nur die Angst vor einem Handelskrieg. Da Zölle auch preistreibend wirken, fachen sie die Inflations- und damit die Zinsängste weiter an.
Highlight in der Makrodaten-Agenda der kommenden Woche ist …

Investment-Ausblick »

Wir veröffentlichen an dieser Stelle regelmäßig den Investment-Ausblick von Merck Finck Privatbankiers.
An den Märkten kehrt in vielerlei Hinsicht wieder etwas mehr Normalität zurück: in Sachen Volatilität, hinsichtlich der Geldpolitik und nicht zuletzt langsam auch in Bezug auf die Konjunkturdaten. Sie übertreffen nicht mehr ganz so regelmäßig die Erwartungen der Ökonomen, wie diese Woche etwa in Sachen Stimmungsdaten der Unternehmen in der Eurozone. Dennoch bleibt das Daten-Setup insgesamt stark.
Nächste Woche rückt die Verbraucherseite mit dem deutschen GfK-Konsumklima am Mittwoch in den Fokus. Auch im Wirtschaftsvertrauen für die Eurozone, das am Dienstag …