Home » Archive

Artikel in der Kategorie: News

News »

Genussrechte erfreuen sich bei einigen Anlegern großer Beliebtheit – vor allem wegen der vergleichsweise hohen Renditechancen. Diesen stehen allerdings auch erhebliche Risiken gegenüber, die nicht ignoriert oder unterschätzt werden sollten.
Mögen sie auch mit noch so attraktiven Renditeversprechen locken, eine sichere Geldanlage sind Genussrechte jedenfalls nicht. Das ergibt sich allein schon aus ihrer rechtlichen Natur. Denn der aus dem deutschen Schuldrecht stammende Begriff des Genussrechts bezeichnet im juristischen Sinne nichts anderes als ein Kapitalüberlassungsverhältnis.
Was verbriefen Genussrechte?
Durch Abschluss eines Genussrechtsvertrages geht der Inhaber des Genussrechts die Verpflichtung ein, dem Genussrechtsemittenten Kapital …

News »

Um eine neue EU-Richtlinie umzusetzen, plant das Bundesfinanzministerium ein Verbot offener Immobilienfonds. Das Verbot soll allerdings nicht für geschlossene bzw. zur Zeit noch bestehende offene Fonds gelten. Für Anleger in diesen Bereichen ändert sich mit der neuen Vorlage aus Berlin nichts.
Pleiten bei offenen Immobilienfonds
Lange Zeit galten sie als unkomplizierte und sichere Geldanlagen. Zuletzt aber sind die offenen Immobilienfonds ins Gerede gekommen, nachdem zwei der größten, die SEB Immoinvest und CS Euroreal der Credit Suisse mit jeweils mehr als 6 Milliarden Euro Einlagen in die Abwicklung gehen mussten. Beide Fonds waren …

News »

Der Vertrieb von Produkten für Privatanleger soll zum Jahresende 2012 eingestellt werden. Dies betrifft Einzelschuldbuchkonten, Finanzierungsschätze und Tagesanleihen. Wir stellen die Änderungen im Einzelnen vor.
 
Bundesschatzbriefe, von vielen Anlegern liebevoll als “Bundesschätzchen” bezeichnet, aber auch Finanzierungsschätze, Bundesobligationen und andere Bundeswertpapiere gehören für viele Privatanleger zum 1×1 der Geldanlage. Tausende von ihnen unterhielten in den vergangenen Jahrzehnten entsprechende Einzelschuldbuchkonten bei der Finanzagentur des Bundes, der früheren Bundesschuldenverwaltung. Allerdings hatten geringe Zinsen das Interesse zuletzt deutlich zurückgehen lassen.
Nun steht eine fundamentale Veränderung ins Haus. Anfang Juli 2012 gab die Finanzagentur bekannt, nach einer …

News »

Die deutschen Anleger setzen bei der Suche nach einer möglichst hohen Rendite immer mehr auf die Angebote von ausländischen Banken. So wurden von deutschen Anlegern in den letzten 12 Monaten über 20 Milliarden Euro auf Tages- oder Festgeldkonten ausländischer Geldinstitute angelegt. Diese profitieren von dem Vertrauen der deutschen Anleger, haben sie doch derzeit große Schwierigkeiten, sich auf anderem Wege Geld auf dem Kapitalmarkt zu beschaffen.
Deutsche Anleger gegen den Trend
Die Banken und Finanzkrise hat das Vertrauen in viele internationale Geldhäuser erschüttert. Deshalb setzen die großen Investoren wie Versicherungen oder Fonds vermehrt …

News »

Für Investoren ist es in den letzten Jahren zunehmend schwieriger geworden, mit sicheren Anlagen Renditen zu erwirtschaften, die zumindest die Geldentwertung durch die Inflation ausgleichen.
Für langlaufende deutsche Staatsanleihen liegt der Zinssatz schon seit einiger Zeit deutlich unter der Inflationsrate, so dass ein realer Vermögensverlust die Folge ist.
Von dieser Problematik sind nicht nur private Anleger betroffen, sondern genauso Institutionen wie Lebensversicherungen oder Pensionskassen, die unter großem Druck stehen, die vertraglich vereinbarten Renditen am Kapitalmarkt zu erwirtschaften. Auslöser dieser Entwicklung dürfte die Eurokrise sein, deren Ende nicht in Sicht ist. …