Home » Festgeldvergleich

Festgeldvergleich


Festgeld – Passende Angebote per Vergleich

Festgeld gehört zu den derzeit beliebtesten Anlagemethoden, da es lukrative Renditen mit einem relativ hohen Maß an Sicherheit verbindet. Festgeldangebote können von Deutschland aus europaweit in Anspruch genommen werden. Die Sicherheitsstandards sind generell hoch angesetzt, vor allem im Vergleich mit anderen Anlageformen. Ein Hauptvorteil liegt in den Zinssätzen, die über die gesamte Laufzeit hinweg konstant bleiben und somit keinen marktbedingten Schwankungen unterliegen.

Funktionsweise des Festgeldvergleichs

Festgeld ist in der Regel mit Mindestanlagebeträgen verbunden, die sich von Anbieter zu Anbieter unterscheiden können. Im Vergleichsrechner hängt demnach die Anzahl der Anbieter auch vom zuvor eingegebenen Anlagebetrag ab. Das Minimum liegt hier bei 500 Euro. Auch ein Maximum ist bei den meisten Kreditinstituten vorhanden. Wer dennoch größere Beträge anlegen möchte, kann seinen Anlagebetrag auf mehrere Konten verschiedener Banken aufteilen. Ein positiver Nebeneffekt: Das ohnehin schon niedrige Risiko wird zusätzlich gestreut.

Nachdem Betrag und Laufzeit ausgewählt wurden, finden sich alle relevanten Festgeld-Anbieter übersichtlich nach Zinsen sortiert in einer Liste. Neben dem Zinssatz werden auch gleich noch zu erwartende Zinserträge in Euro, die Höhe der Einlagensicherung und ein Verweis zum jeweiligen Anbieter angezeigt. Der Zinssatz variiert beim Festgeld mit der Höhe des Betrages und der Laufzeit. Das Prinzip ist jedoch stets gleich: Je höher der Betrag und je länger die Laufzeit, desto höher fällt auch der Zinsertrag für den Anleger aus. Welche Zeiträume dem Anleger zur Verfügung stehen, hängt erneut vom einzelnen Kreditinstitut ab. Die meisten Festgeld-Angebote bewegen sich in einem Spektrum zwischen 3 und 36 Monaten.

Gerade dem Sicherheitsaspekt kommt beim Festgeld eine erhöhte Bedeutung zu. EU-weit gilt eine Sicherung von bis zu 100.000 Euro pro Anleger. Bis zu diesem Wert gelten die im Vergleich angegebenen 100 %. In Deutschland kommen zusätzliche Sicherheiten hinzu, denn durch Haftungsverbünde und Einlagensicherungsfonds werden Einlagen auch über die sonst üblichen 100.000 Euro hinaus abgesichert.

Eine Auszahlung der Zinsen erfolgt in den meisten Fällen jährlich, kann aber auch halbjährlich oder quartalsweise vereinbart werden.

Vorzeitige Kündigungen werden von den Anbietern unterschliedlich gehandhabt und sollten ggf. vor dem Abschluß erfragt werden. In der Regel erhalten Sie nur einen minimalen Rückfallzinssatz, anstatt den vollen Nominalzinssatz. Für einige der hier gelisteten Abieter gelten die nachfolgenden Regelungen bei vorzeitiger Kündigung:

  • Banka Kovanica: Alle Festgelder der Banka Kovanica sind jederzeit vor Ende der vertraglich vereinbarten Laufzeit kündbar. Bei der Beendigung der Anlage erhalten Sie einen Basiszins von 0,05 Prozent auf den bis zum Zeitpunkt der Kündigung veranlagten Zeitraum.
  • Atlantico Europa: Alle Festgelder der Atlantico Europa sind jederzeit vor Ende der vertraglich vereinbarten Laufzeit kündbar. Die Zinsauszahlung beträgt in diesem Fall 0 Prozent p.a.
  • KentBank: Alle Festgelder der KentBank sind jederzeit vor Ende der vertraglich vereinbarten Laufzeit kündbar. Die Zinsauszahlung beträgt in diesem Fall 0 Prozent.
  • Alle Festgelder der J&T Banka, Vaba Banka, Hanseatic Bank und solarisBank sind in der Regel vor Ende der vertraglich vereinbarten Laufzeit kündbar. Dies liegt jedoch im Entscheidungsspielraum der Bank (Härtefallregelung).