Home » Investment-Ausblick

Investment-Ausblick KW 17 2017

Wir veröffentlichen an dieser Stelle regelmäßig den wöchentlichen Investment-Ausblick von Merck Finck Privatbankiers.

Nach der an den Finanzmärkten mit Spannung erwarteten ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen am Sonntag stehen nächste Woche eine Reihe wichtiger Konjunkturdaten und auch zwei bedeutende Notenbanksitzungen an: In Deutschland kommen nach dem Ifo-Geschäftsklima am Montag am Donnerstag das GfK-Konsumklima sowie die vorläufigen Inflationszahlen für April. Am Freitag werden dann auch die entsprechenden Verbraucherpreistrends für die gesamte Eurozone veröffentlicht.

In den USA kommt am Dienstag das Verbrauchervertrauen für April, bevor am Donnerstag die Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter im März sowie am Freitag das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts im ersten Quartal folgen. In Japan stehen Freitag neben dem Arbeitsmarkt- und Inflationsbericht für März die entsprechenden Einzelhandelsumsätze und die Industrieproduktion auf der Agenda.

Daneben steht insbesondere der Donnerstag auch wegen den beiden Sitzungen der EZB und der Bank of Japan im Fokus.

Zitate Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck Privatbankiers

  • Die EZB dürfte sich am Donnerstag etwas zuversichtlicher geben.
  • Ein europafreundliches Wahlergebnis in Frankreich am Sonntag könnte den Dax schnell wieder auf Kurs in Richtung Allzeithoch bringen.
  • Nach dem französischen Wahlsonntag werden die Märkte wieder verstärkt die anstehenden Konjunktur- und Unternehmenszahlen unter die Lupe nehmen.
  • Sollten die US-Konjunkturdaten weitere Schwächeanzeichen zeigen, dürften Investoren die teils hohen Wallstreet-Bewertungen zunehmend in Frage stellen.