Home » Investment-Ausblick

Investment-Ausblick KW 23 2017

Wir veröffentlichen an dieser Stelle regelmäßig den wöchentlichen Investment-Ausblick von Merck Finck Privatbankiers.

  • Die anstehenden Wahlen und Notenbanksitzungen sind eine Nagelprobe für den Dax
  • Die EZB dürfte am Donnerstag Eurolands Konjunkturperspektiven etwas optimistischer bewerten
  • Die wichtigen Events dürften im Juni wieder zu mehr Schwankungen an den Märkten führen
  • Bis Jahresende sollte der Euro noch stärker tendieren

Schneller als erwartet hat sich der Dax wieder an seine Höchststände herangepirscht. Die nächsten Tage werden mit den anstehenden Wahlen und Notenbanksitzungen sowie wichtigen Makrodaten zeigen, wie stabil er und die Aktienmärkte insgesamt wirklich sind.

Hinsichtlich Wahlen stehen am Donnerstag die Parlamentswahlen in Großbritannien und am darauffolgenden Sonntag der erste diesbezügliche Wahlgang in Frankreich an. Notenbankseitig tagt nächste Woche zudem am 8. Juni die EZB.

Bei den Makrodaten kommen am Montag mehrere Einkaufsmanager-Umfrageergebnisse inklusive des wichtigen ISM-Berichts für den Dienstleistungssektor in den USA sowie Amerikas Industrie-Auftragseingänge. Es folgen am Dienstag Eurolands Einzelhandelsumsätze im April, am Mittwoch die deutschen April-Auftragseingänge sowie am Donnerstag die deutsche Industrieproduktion (April), Chinas Mai-Handelsbilanz und Japans finales Wirtschaftswachstum im ersten Quartal 2017. Die Woche schließen am Freitag die deutsche April-Handelsbilanz, die britische Industrieproduktion sowie Chinas Inflationsrate und Produzentenpreise für Mai ab.

Quelle: Merck Finck Privatbankiers