Home » Investment-Ausblick

Quartalszahlensaison unterstützt die Aktienmärkte – Investment Ausblick KW4 2018

Wir veröffentlichen an dieser Stelle regelmäßig den Investment-Ausblick von Merck Finck Privatbankiers.

Nach dem guten Start der US-Quartalszahlensaison, die kommende Woche bereits ihren Höhepunkt erreicht, kommt auch die Saison in Europa langsam in Schwung. In Deutschland startet sie mit SAP am Dienstag richtig. Merck Finck erwartet dabei weiterhin insgesamt gute Zahlen und überwiegend optimistische Ausblicke. Das sollte die Aktienmärkte unterstützen.

Nach der EZB diese Woche tagt nächsten Mittwoch die Fed. Hinzu kommen eine Reihe von Wirtschaftsdaten, insbesondere in den USA: Dort stehen am Montag Konsumausgaben, am Dienstag das Verbrauchervertrauen im Januar, am Donnerstag die wichtige ISM-Einkaufsmanagerstimmung in der Industrie und am Freitag der Arbeitsmarktbericht für Januar sowie die Auftragseingänge für die Industrie an.

In Euroland stehen die Inflationszahlen am Mittwoch (am Dienstag bereits für Deutschland) im Mittelpunkt. Daneben werden am Dienstag das Wirtschaftsvertrauen in der Eurozone, am Mittwoch der Dezember-Arbeitsmarktbericht sowie die deutschen Einzelhandelsumsätze (Dezember) sowie ebenfalls der Arbeitsmarktbericht (für Januar) veröffentlicht.

Zitate Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck Privatbankiers

  • Nach dem guten Start der US-Quartalszahlensaison sollten auch der Zahlenreigen und die Ausblicke europäischer Firmen die Aktienmärkte weiterhin unterstützen
  • In diesem Umfeld bleibt der Dax vorerst auf Rekordjagd
  • Aufgrund der noch immer moderaten Markterwartung hinsichtlich steigender Zins- und Inflationstrends bleiben hier überraschend starke Anstiege aus unserer Sicht der größte Risikofaktor für die Finanzmärkte im Jahr 2018

Quelle: Investment-Ausblick von Merck Finck Privatbankiers